fbpx

wale1Whale watching mit Erfolgsgarantie!

Bei dem Besuch eines Cafés in Puerto de la Cruz wurden wir durch dessen Inhaber darauf aufmerksam gemacht, dass man auf Teneriffa wunderbar Wale und auch Delfine beobachten kann. Er hatte sogar einen Geheimtipp für uns. Wir sollten nach Los Gigantes fahren und dort Ausschau nach einem gelben Boot halten. Gesagt - Getan! Am nächsten Tag machten wir uns mit dem Auto auf den Weg nach Los Gigantes. Erst suchten wir verzweifelt die halbe Stadt nach einem gelben Boot ab, fanden dieses dann letztendlich an einem kleinen Hafen. Wo auch sonst!?

wale2An diesem Hafen findet man viele Unternehmen, die das Whale watching anbieten. Verschiedene Angebote zu den unterschiedlichsten Preisen. Wir entschieden uns für das günstigste, vorgeschlagene gelbe Motorboot, welches eine Garantie bietet die Wale auch wirklich zu sehen. Falls dies entgegen der Erwartung einmal nicht klappen sollte, gibt es eine Geld-zurück-Garantie. Im Gegensatz zu den anderen Anbietern ist man mit maximal 10-12 Personen auf diesem Boot und hat so die Möglichkeit die Wale oder Delfine auch wirklich Hautnah zu erleben. Die anderen Anbieter fahren mit geschätzten 100-200 Personen auf einem großen Piraten-oder Ausflugsschiff aufs Meer hinaus. So kann man dort mit etwas Pech nicht vorne stehen und sieht dementsprechend auch nichts von den faszinierenden Meeressäugern.

wale3Wir kauften ein Ticket und warteten, dass die Gruppe vor uns von ihrer Tour zurück kam und wir los konnten. Noch schnell die Schuhe und Socken am Hafen deponiert, ging unsere Bootsfahrt auf das Meer los. Nach ca. einer halben Stunde waren wir weit genug gekommen um die Wale aus nächster Nähe bewundern zu können. Es dauerte auch nicht lang, da sahen wir schon die ersten Rückenflossen der Pilotwale. Noch ein kleines Stück weiter befanden wir uns in mitten der beeindruckenden Wale, welche wild um und unter uns schwammen, tauchten und ab und zu aus dem Wasser sprangen. Eine Mutter mit ihrem Baby tauchte genau unter unserem Boot her und versetzte unserem fahrbaren Untersatz einen ordentlichen Schubser. Hätte ich meine Hand nur weit genug ins Wasser gesteckt, hätte ich die zwei berühren können. wale4Das ist natürlich verboten und so habe ich der Versuchung widerstanden einmal in meinem Leben einen Wal zu streicheln. Mit duzenden Walen um uns wussten wir vor lauter Faszination nicht, wo wir zuerst hinsehen sollten.

Wer nicht schwindelfrei ist oder schnell seekrank wird, sollte sich vorher genau überlegen, ob er diese Tour machen sollte. Wir schipperten auf dem offenen Meer herum und unser Boot schaukelte schon ziemlich stark auf den Meter hohen Wellen.

Unsere Tour dauerte ca. anderthalb bis eindreiviertel Std. Eine halbe Std hin, ca 30-45 Minuten auf dem Meer und nochmal eine halbe Std wieder zurück. wale5Meiner Meinung nach locker genug, um die große Faszination auf sich wirken zu lassen und einige unvergessliche Bilder zu machen. Die großen Schiffe sind im Gegensatz dazu ca. 4 Stunden unterwegs. Man sollte also vorher die Möglichkeiten abwägen und dann entscheiden für welche der Touren man sich entscheidet.

Aber wo könnte solch eine Tour schöner sein, als auf Teneriffa mit den beeindruckenden Steilküsten von Los Gigantes hinter sich und vor sich nichts weiter als der unendlich zu sein scheinende Atlantik.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.